Heckenbrand stellt sich als Brand eines Wohnhausanbau heraus ; Haerte Kämpe, Sögel

Datum: 26 Februar, 2020 
Alarmzeit: 11:04 Uhr 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: Sögel 
Einsatzleiter: Frank Tholen 
Mannschaftsstärke: 12 Einsatzkräfte 
Fahrzeuge: ELW 1, LF 20/16, TLF 4000 


Einsatzbericht:

Am Mittwochvormittag brannte es direkt an der Rückseite eines Wohnhauses in Sögel in der Straße Haerte Kämpe. Nachbarn und Passanten sahen eine dichte schwarze Rauchwolke und hohe Flammen hinter dem Haus aufsteigen und alarmierten die Feuerwehr.
Zunächst war von einem Feuer in Tannenbäumen ausgegangen worden. Beim Eintreffen der Wehr brannten jedoch ein hölzerner, mit Planen bedeckter Anbau, der direkt an das Wohnhaus und den Wintergarten angrenzte, und ein beladener PKW-Anhänger sowie weitere Gegenstände und Abfälle. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Mit einer Wärmebildkamera wurde
sichergestellt, dass sich keine Glutnester im Dachüberstand des Wohnhauses befanden. Der Eigentümer hatte zuvor mit Unterstützung aus der Nachbarschaft begonnen, mit einem Pulverlöscher und einem Gartenschlauch die Flammen einzudämmen, um ein Übergreifen auf das Wohnhaus zu verhindern. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften vor Ort.

Ludger Rötepohl