Personensuche im Regenrückhaltebecken

Datum: 11 Mai, 2020 
Alarmzeit: 19:22 Uhr 
Art: Technische Hilfeleistung > Unterstützung – Rettungsdienst 
Einsatzort: Sögel 
Einsatzleiter: Markus Heller 
Mannschaftsstärke: 40 Einsatzkräfte 
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 16/12, LF 20/16, MTW 


Einsatzbericht:

Personensuche im Regenrückhaltebecken
Am Montagabend wurden gegen 19.22 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Sögel und parallel die Tauchergruppen der Freiwillige Feuerwehr Haselünne  und Feuerwehr Meppen alarmiert mit dem Alarmstichwort „Person im Wasser“. Am Einsatzort am Hümmlinger Ring wurden die Feuerwehrleute von der Polizei darüber informiert, dass zwei Mädchen in einem Regenrückhaltebecken entsprechende Beobachtungen gemacht
hatten. Bis zum Eintreffen der Tauchergruppen suchten die Sögeler Feuerwehrleute zunächst den Uferbereich mit Wathosen ab und setzten zusätzlich eine Flugdrohne ein. Die Taucher überprüften dann einen weiteren Bereich des Gewässers und fanden Niemanden. Die Suche wurde nach rund eineinhalb Stunden ergebnislos angebrochen. Es waren 40 Feuerwehrleute, der Rettungsdienst und ein Notarzt im Einsatz.
Fotos: Nord-West-Media
weitere Bilder: https://www.nwm-tv.de/news/news-anzeigen/?news_id=14148

Ludger Rötepohl